AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Bereitstellung Hotelzimmer

Reservierte Zimmer stehen dem Gast ab 15.00 Uhr zur Verfügung. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart/informiert wurde, behält sich der Hotelier das Recht vor, bestellte Zimmer nach 18.00 Uhr anderweitig zu vergeben.
Der Gast erwirbt keinen Anspruch auf Bereitstellung bestimmter Zimmer oder Räumlichkeiten (Veranstaltungen).
Am Abreisetag steht dem Gast das Zimmer bis 11.00 Uhr zur Verfügung.

1.1. Nichtraucherverordnung

Das Hotel bietet ausschließlich Nichtraucherzimmer an. Im gesamten Gebäude ist das Rauchen in öffentlichen Räumen untersagt. Lediglich im Vorraum des Empfangsbereiches kann geraucht werden. Bitte achten Sie dies bei Ihrer Buchung!
Bei Zuwiderhandlungen ist das Hotel berechtigt, anfallende Kosten in Rechnung zu stellen. Der Betrag ist spätestens bei der Abreise des Gastes fällig. (Reinigungskosten des Zimmers, anfallende Kosten bei der Weitervermietung, Mehraufwendungen bei der Beschaffung von alternativen Lösungen wie z. Bsp. alternative Zimmer im eigenen oder anderen Hotels für Anschlussgäste).
(Die Reinigungskosten betragen pauschal € 250,00 inkl. MwSt., Änderungen vorbehalten)

2. Stornierungsbedingungen

Stornierungen von Hotelzimmern:
Die kostenfreie Stornierung bestellter Zimmer durch den Auftraggeber ist bis zum 30. Tag vor Buchungsbeginn schriftlich möglich. Vom 29. Tag bis zum Tag des Buchungsbeginns, bei Nichtanreise oder vorzeitiger Abreise behalten wir uns vor, dem Auftraggeber 80% der vereinbarten Logiskosten in Rechnung zu stellen. In diesem Prozentsatz sind die gewöhnlich ersparten Aufwendungen und eine mögliche, anderweitige Verwendung der frei gewordenen Leistungen berücksichtigt. Dem Auftraggeber bleibt es jedoch unbenommen, weitere ersparte Aufwendungen nachzuweisen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung.

Stornierungen von Seminar- und Gruppenveranstaltungen:
Die schriftliche Stornierung einzelner oder sämtlicher Zimmer und Seminarräume durch den Auftraggeber ist bis zum oder am 30. Tag vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Vom 29. Tag bis zum oder am vor Veranstaltungsbeginn können bei einer Buchung von sechs bis zwölf Zimmereinheiten 1 Zimmer und ab 13 Zimmereinheiten 2 Zimmer kostenlos storniert werden. Nach diesem Datum behalten wir uns vor, dem Auftraggeber bei weiteren Stornierungen 80% der vereinbarten Logiskosten in Rechnung zu stellen.
In diesem Prozentsatz sind die gewöhnlich ersparten Aufwendungen und eine mögliche, anderweitige Verwendung der frei gewordenen Leistungen berücksichtigt. Dem Auftraggeber bleibt es jedoch unbenommen, weitere ersparte Aufwendungen nachzuweisen. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- bzw. Reiseabbruchversicherung.

Stornierungen von Catering-Leistungen bzw. Seminar-Pauschalen:
Die schriftliche Stornierung einzelner oder sämtlicher Catering-Leistungen bzw. Seminar-Pauschalen durch den Auftraggeber ist bis zum oder am 10. Tag vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich. Nach diesem Datum behalten wir uns vor, die vereinbarten Gesamtkosten infolge der Stornierung für nicht benutzte Catering-Leistungen bzw. Seminar-Pauschalen abzüglich 30% ersparter Aufwendungen vom Hotel dem Auftraggeber in Rechnung zu stellen. In diesem Prozentsatz sind die gewöhnlich ersparten Aufwendungen und eine mögliche, anderweitige Verwendung der frei gewordenen Leistungen berücksichtigt. Dem Auftraggeber bleibt es jedoch unbenommen, weitere ersparte Aufwendungen nachzuweisen.

3. Deposit

Werden vom Hotel erbetene Vorauszahlungen nicht zum gefragten Termin (spätestens 30 Tage vor Ankunft) geleistet, so entbindet dies den Hotelier unmittelbar von getroffenen Vereinbarungen.

4. Verbindlichkeit von Angeboten

Die ausgezeichneten Preise sind Inklusivpreise und verstehen sich einschließlich Bedienungsgeld und Mehrwertsteuer.
Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Leistungsstellung 180 Tage, so behält sich der Hotelier das Recht vor, Preisänderungen ohne vorherige Ankündigung vorzunehmen.

5. Rechnungsstellung

Auf Grund vorheriger Kreditvereinbarung übersandte Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen netto zahlbar.
Die Zahlungsfrist überschreitende Außenstände werden mit monatlichen Verzugszinsen von 2% (je angefangener Monat) belegt.
Folgende Kreditkarten werden akzeptiert: Mastercard, Visacard.
Auf Auslagen und Fremdleistungen wird bei Begleichung durch Kreditkarten ein Provisionsausgleich von 5% erhoben.

6. Ausschluss Dritter

Ansprüche und Rechte aus mit dem Hotel getroffenen Vereinbarungen dürfen nur mit Zustimmung des Hoteliers an Dritte übertragen werden.

7. Haftung

Die Vertragspartner des Hotels bzw. der Gast als solcher oder Gastgeber haften dem Hotelier in vollem Umfang für durch sie selbst oder ihre Gäste verursachte Schäden.
Eine von der Vereinbarung abweichende Nutzung der dem Gast überlassenen Räume berechtigt das Hotel zur fristlosen Lösung des Vertragsverhältnisses, ohne das hierdurch der Anspruch auf das vereinbarte Entgelt gemindert wird.
Wird der Hotelier durch höhere Gewalt oder Streik in der Erfüllung seiner Leistungen behindert, so kann hieraus keine Schadensersatzpflicht abgeleitet werden. Jedoch ist der Hotelier dem Auftraggeber verpflichtet, sich um anderweitige Beschaffung gleichwertiger Leistungen zu bemühen.

7.1. Internetnutzung

Dem Gast wird auf Wunsch und Verfügbarkeit die Nutzung des Internetzugangs per WLan gestellt, der Gast hat jedoch keinen Anspruch auf diese Leistung. Dabei übernimmt das Hotel keine Verantwortung für die vom Kunden besuchten Internetseiten und deren Inhalte sowie daraus resultierenden Downloads, Bestellungen oder sonstigen Verpflichtungen. Das Hotel lehnt jegliche Haftung für den vom Hotel bereitgestellten und vom Gast genutzten Internetzugang ab.

8. Namensnennung

Der Gebrauch des Namens des Betriebes und angeschlossener Betriebsteile in Verbindung mit werbenden Maßnahmen des Vertragspartners bedarf der schriftlichen Zustimmung durch den Hotelier.

9. Fremdleistungen

Der Hotelier behält sich vor auf Fremdleistungen, welche durch das Hotel vermittelt oder verrechnet werden, einen Zuschlag zu erheben. Eine Haftung des Hotels für Leistungen Dritter besteht jedoch nicht.

10. Weckaufträge

Das Hotel wird bemüht sein, Weckaufträge mit größter Sorgfalt auszuführen. Schadenersatzansprüche aus Unterlassung sind jedoch ausgeschlossen.

11. Fundsachen

Zurückgelassene Gegenstände werden nur auf Anfrage und kostenpflichtig nachgesendet. Das Hotel verpflichtet sich zu einer Aufbewahrungzeit von 6 Monaten, sofern ersichtlicher Wert besteht.

12. Post- und Warensendungen

Zu Händen der Gäste bestimmte Nachrichten, Post- und Warensendungen werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Aufbewahrung, Zustellung und auf Wunsch die Nachsendung derselben. Eine Haftung für Verlust, Verzögerung oder Beschädigung ist jedoch ausgeschlossen.

13. Gerichtsstand

Ist die Stadt Wolgast. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden sind durch die vorstehenden Bedingungen ausdrücklich ausgeschlossen.

Hotel Ostende / Direktion
Seebad Ahlbeck, 02.04.1995